Institut für Bienenkunde

 

 

Lehrveranstaltungen mit Beteiligung des
Instituts für Bienenkunde

 

Die Hochschullehrer am Institut für Bienenkunde beteiligen sich an einer Vielzahl von Lehrveranstaltungen des Fachbereichs Biowissenschaften:

Lehrveranstaltungen Wintersemester

Art Titel Modul Studiengang
VS, PR Struktur und Funktion der Organismen BSc-Biow-1 BSc Biowissenschaften
PR
Neurobiologie II
BSc-Biow-15B
Spezialisierung 2

 
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach
VS Forschung Frankfurt Biow-18 BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik

L1-5
Nebenfach
VS, SE
Ausgewählte Kapitel der Neurowissenschaften MAST-INS-IN MSc Interdisciplinary Neuroscience
PR Neurophysiology and Behavior MAST-INS-A10 MSc Interdisciplinary Neuroscience
PR Physiology and Behavior MSc-CBP-09 Master Cell Biology & Physiology
VS, SE Advanced Physiology:
Ringvorlesung Ausgewählte Kapitel der Physiologie
MSc-CBP-2a Master Cell Biology & Physiology
SE, PR Neuroethologie der Honigbiene BSc-Biow-16
Freies Studium

 
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach
SE, PR
 
Verhaltensneurobiologie
der Insekten
 
BSc-Biow-16
Freies Studium
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach

 

 

Lehrveranstaltungen Sommersemester

Art Titel Modul Studiengang
VS VS Neurobiologie BSc-Biow-10
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach
VS VS Diversität der Organismen
und Lebensräume
BSc-Biow-06
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach
PR
 
Neurobiologie I
BSc-Biow-13
Spezialisierung 2
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
Nebenfach
PR
Physiology and Behavior
MSc-CBP-09
Master Cell Biology & Physiology
PR
Neurophysiology and Behaviour
MAST-INS-A10
Master Interdisciplinary Neuroscience
SE, PR
 
Neuroethologie der Honigbiene
BSc-Biow-16
Freies Studium
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach
SE, PR
Verhaltensneurobiologie
der Insekten
BSc-Biow-16

Freies Studium
BSc Biowissenschaften
BSc Bioinformatik
L1-5
Nebenfach

Verzeichnisse der aktuellen Lehrveranstaltungen 
auf der Seite der Goethe-Universität:

Prof. Dr. Bernd Grünewald